Dienstleistungen: Neustadt an der Donau

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Titel 1
Text 1
Titel 3
Text 3
Dienstleistungen

Hauptbereich

Verkehrspsychologie, Beantragung der Seminarerlaubnis

Die Seminarerlaubnis Verkehrspsychologie kann bei der Regierung der Oberpfalz beantragt werden. Inhaber dieser Erlaubnis sind berechtigt die verkehrspsychologische Teilmaßnahme des Fahreignungsseminars durchzuführen.

Beschreibung

Führerscheininhaber, die maximal 5 Punkte im Verkehrszentralregister haben, können durch die freiwillige Teilnahme an einem Fahreignungsseminar jeweils einen Punkt abbauen (Nur alle fünf Jahre möglich!). Mit Hilfe des Fahreignungsseminars soll der Teilnehmer sicherheitsrelevante Mängel in seinem Verkehrsverhalten erkennen und abbauen.

Das Fahreignungsseminar besteht aus einer verkehrspädagogischen und einer verkehrspsychologischen Teilmaßnahme. Die verkehrspsychologische Teilmaßnahme des Fahreignungsseminars darf nur durchführen, wer die Seminarerlaubnis Verkehrspsychologie vorweisen kann. Die Seminarerlaubnis Verkehrspsychologie ist bei der Regierung der Oberpfalz zu beantragen.

Voraussetzungen

  1. Abschluss eines Hochschulstudiums als Diplom-Psychologe oder einen gleichwertigen Master-Abschluss in Psychologie
  2. verkehrspsychologische Ausbildung an einer Universität oder gleichgestellten Hochschule oder Stelle, die sich mit der Begutachtung oder Wiederherstellung der Kraftfahreignung befasst, oder eine fachpsychologische Qualifikation nach dem Stand der Wissenschaft
  3. Erfahrungen in der Verkehrspsychologie
    • durch eine mindestens dreijährige Begutachtung von Kraftfahrern an einer Begutachtungsstelle für Fahreignung oder eine mindestens dreijährige Durchführung von besonderen Aufbauseminaren oder von Kursen zur Wiederherstellung der Kraftfahreignung,
    • durch eine mindestens fünfjährige freiberufliche verkehrspsychologische Tätigkeit, deren Nachweis durch Bestätigungen von Behörden oder Begutachtungsstellen für Fahreignung oder durch die Dokumentation von zehn Therapiemaßnahmen für verkehrsauffällige Kraftfahrer, die mit einer positiven Begutachtung abgeschlossen wurden, erbracht werden kann, oder
    • durch eine mindestens dreijährige freiberufliche verkehrspsychologische Tätigkeit nach vorherigem Erwerb einer Qualifikation als klinischer Psychologe oder Psychotherapeut nach dem Stand der Wissenschaft
  4. nicht mehr als zwei Punkte im Fahreignungsregister
  5. geeignete räumliche und sachliche Ausstattung

Verfahrensablauf

Der schriftliche Antrag ist bei der Regierung der Oberpfalz einzureichen. Davor ist ein Auszug aus dem Fahreignungsregister beim Kraftfahrtbundesamt zu beantragen.

Bearbeitungsdauer

4 Wochen

Erforderliche Unterlagen

  • Urkunde Diplom-Psychologe oder Urkunde Master-Abschluss in Psychologie
  • Nachweis verkehrspsychologischer Ausbildung (Bestätigung durch Universität/Hochschule)
  • Nachweis über Erfahrungen in der Verkehrspsychologie

    z. B. durch:

    • durch Tätigkeit als Gutachter Fahreignungsbegutachtung,
    • Kursleiter für Besondere Aufbauseminare oder
    • Kursleiter für Kurse zur Wiederherstellung der Kraftfahreignung
  • Auszug aus Fahreignungsregister
  • Grundriss/Fotos der Seminarräumlichkeiten

Kosten

Erteilung Seminarerlaubnis: 40,90 EUR

Änderungen (z. B. Seminarräumlichkeiten): 25,60 EUR

Rechtsbehelf

Als Rechtsbehelf steht die verwaltungsgerichtliche Klage zur Verfügung.

Verwandte Lebenslagen

Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration (siehe BayernPortal)
Stand: 07.06.2019

Infobereich