Aktuelles: Neustadt an der Donau

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Titel 1
Text 1
Titel 3
Text 3
Aktuelles

Hauptbereich

Anpflanzungen an der Grundstücksgrenze

Autor: Thomas Hirmer
Artikel vom 15.03.2019

Anpflanzungen an der Grundstücksgrenze

Immer wieder erreichen uns im Rathaus Anfragen wegen der Grenzabstände von Anpflanzungen.

Grundsätzlich gilt:

  • Mindestabstand 0,5 Meter
  • bei Bewuchs über 2 Meter Mindestabstand 2 Meter!

Bitte beachten Sie dies schon bei der Anpflanzung!

Der Bewuchs darf auch nicht über die Grundstücksgrenze zum Nachbarn hinauswachsen – das gilt auch für städtische Flächen, also für Straßen und Wege. Schneiden Sie die Sträucher oder Bäume entsprechend zurück. Gerade im Kurvenbereich von Straßen kann überhängender Bewuchs zu Sichtbehinderungen und damit zur Unfallgefahr werden!

Im Übrigen gilt auch hier der bayerische Spruch: Mit’n Redn macht mas Sach‘ aus!“

Ein Gespräch mit dem Nachbarn ist allemal besser als ein Treffen vor Gericht!

 

Verschmutzungen durch Hundekot

 

Der Winter geht – der Frühling bringt es wieder an den Tag: Hundehaufen überall!

Wir haben mit der Aufstellung einer ganzen Anzahl von Hundetoiletten das unsere getan, um es den Frauchen und Herrchen leichter zu machen – und die überwiegende Anzahl der Hundehalter nimmt das Angebot auch an.

Wir weisen nochmals ausdrücklich darauf hin, dass die Verschmutzung von Straßen und Grünflächen eine Ordnungswidrigkeit darstellt.

Infobereich